Balkonkraftwerke, auch Stecker-Solar, Mini-PV oder Guerilla-PV genannt, sind kleine Solar-Module bis zu 600 Watt, bzw. 800 Watt Leistung mit integrierter Steuer- und Wandlungselektronik, um die gewonnene Solarenergie direkt in die Steckdose zu speisen. So kann man ohne großen Aufwand Strom aus Sonnenenergie selbst erzeugen und über eine Steckdose direkt in den eigenen Stromkreis speisen oder den Strom zwischenspeichern.

Damit kann man auf dem Balkon, im Garten oder an anderen Plätzen eine kleine Solaranlage aufbauen und ohne fremde Hilfe anschließen. Durch die Nutzung von eigen-erzeugtem Strom lassen sich die Stromkosten übers Jahr immer weiter senken, da man weniger Strom (z. B. für den Betrieb des Kühlschranks) vom Stromanbieter einkaufen muss.

Moderne Mini-PV’s bringen genug Strom aufs Jahr gesehen, um den Energiebedarf der laufenden Haushaltsgeräte weitestgehend zu decken. Mini-PV’s können von jedem eingesetzt werden, der einen Garten, einen Balkon oder einen ähnlichen Ort hat, wo sich eine Anlage anbringen lässt. Selbst an Fassaden lassen sich z. B. unterhalb von Fensters solche Mini-PV anbringen, um Strom zu gewinnen.