Balkone sind nicht nur gemütliche Rückzugsorte, sondern können auch eine erstaunliche Quelle für umweltfreundliche Energie sein. Mit einem Balkonkraftwerk kannst Du nicht nur Deinen eigenen Strom erzeugen, sondern auch einen Beitrag zur Reduzierung Deines ökologischen Fußabdrucks leisten. In diesem Blogartikel erfährst Du alles, was Du über Balkonkraftwerke wissen müssen – von den Grundlagen bis zu den Vorteilen für die Umwelt.

Was ist ein Balkonkraftwerk?

Ein Balkonkraftwerk ist eine innovative Lösung, um Solarenergie auch in städtischen Umgebungen zu nutzen. Es handelt sich dabei um kleine, kompakte Photovoltaikanlagen, die speziell für den Einsatz auf Balkonen entwickelt wurden. Diese Anlagen bestehen aus Solarmodulen, einem Wechselrichter und weiteren Komponenten, die es ermöglichen, Sonnenenergie in nutzbaren Strom umzuwandeln.

Es gibt technisch einige Unterschiede bei Balkonkraftwerken, doch eines haben sie immer gemeinsam. Sie produzieren Strom, den man in der eigenen Wohnung oder im eigenen Haus direkt selbst verbraucht und dafür keinen hohen technischen Aufwand betreiben muss. Denn bei größeren Solaranlagen, sind oftmals weitere technische Maßnahmen, wie der Einbau eines neuen Zählers und der Anschluss an eine eigene Stromleitung erforderlich.

Da Balkonkraftwerke keinen oder nur wenig Strom in das öffentliche Netz einspeisen sollen, ist auch der bürokratische Aufwand deutlich geringer.

Wie funktioniert ein Balkonkraftwerk?

Die Funktionsweise eines Balkonkraftwerks ist einfach und effektiv. Die Solarmodule auf dem Balkonkraftwerk fangen das Sonnenlicht ein und wandeln es in Gleichstrom um. Der integrierte Wechselrichter wandelt den Gleichstrom dann in Wechselstrom um, so dass Du den Strom direkt im Haushalt nutzen kannst. Überschüssige Energie kann sogar in das öffentliche Stromnetz eingespeist werden, wodurch Sie möglicherweise sogar Geld verdienen können.

Vorteile von Balkonkraftwerken:

1. Umweltfreundlich:

Balkonkraftwerke produzieren saubere, erneuerbare Energie, reduzieren den Bedarf an konventionellen Stromquellen und tragen somit zur Verringerung von Treibhausgasemissionen bei. Sie haben einen sehr guten CO2-Fußabdruck. Zwar verursacht die Produktion von Solarpaneln Emmissionen, allerdings sind Solarpanel auch besonders langlebige Produkte. In der Regel können sie mindestens 20 Jahre lang ohne Probleme eingesetzt werden. Das sorgt dafür, dass sie wesentlich nachhaltiger sind als andere Energiformen, wie bspw. Kohlestrom.

2. Kostenersparnis:

Durch die Nutzung von selbst erzeugtem Strom kannst Du langfristig Deine Stromkosten reduzieren und möglicherweise sogar von staatlichen Förderungen profitieren. Denn in vielen Städten, Gemeinden und Regionen in Deutschland kannst Du für die Anschaffung eines Balkonkraftwerks eine Förderung bekommen. In der Summe kannst Du somit in wenigen Jahren die gesamten Anschaffungskosten wieder erwirtschaften.

3. Platzsparend:

Balkonkraftwerke sind kompakt und platzsparend. Sie benötigen nur den verfügbaren Raum am Balkon, im Garten oder auf der Terrasse und werden i. d. R. nicht auf dem Dach installiert. Das macht es wesentlich einfacher, seine eigene Solaranlage in Betrieb zu nehmen.

4. Eigenständige Energieproduktion:

Mit einem Balkonkraftwerk bist Du unabhängiger von Stromversorgern und kannst Deinen eigenen sauberen Strom produzieren. Gerade im Sommer lassen sich mit einem Balkonkraftwerk und ggf. einem angeschlossenen Balkon-Speicher gute Stromerträge erzielen. Im besten Falle kannst Du sogar an guten Tagen bei effizientem Verbrauch einen großen Teil deines Stromverbrauchs durch eigenen erzeugten Strom decken.

Installation und Wartung:

Die Installation eines Balkonkraftwerks ist in der Regel unkompliziert und erfordert keine aufwendigen Baumaßnahmen. Es ist jedoch ratsam, vor der Installation ein paar hilfreiche Tipps durchzulesen, um eine optimale Leistung und Sicherheit zu erreichen. Die regelmäßige Wartung ist minimal, da Balkonkraftwerke wenig bis gar nicht anfällig für Verschleiß sind.

Fazit:

Ein Balkonkraftwerk bietet nicht nur eine nachhaltige Energiequelle, sondern auch zahlreiche Vorteile für die Umwelt und Ihren Geldbeutel. Wenn Sie Ihren ökologischen Fußabdruck verringern und gleichzeitig unabhängiger von konventionellen Stromquellen werden möchten, ist ein Balkonkraftwerk eine clevere Geldanlage. Nutze die Kraft der Sonne direkt auf Deinem Balkon und trage aktiv zum Umweltschutz bei.

 

Bild von Franz Bachinger auf Pixabay