Balkonkraftwerke gelten als kleine, aber mächtige Technik, mit der ihr die Sonnenenergie direkt zuhause einsetzen könnt, um euren eigenen umweltfreundlichen Strom zu erzeugen. Aber bevor ihr Euch jetzt gleich eins zulegt, gibt es ein paar Dinge zu beachten. In diesem Blog-Artikel werden wir Euch zeigen, worauf ihr achten müsst, wenn ihr ein Balkonkraftwerk kaufen möchtet.

1. Prüft die Machbarkeit auf eurem Balkon

Bevor ihr Euch für ein Balkonkraftwerk entscheidet, solltet ihr sicherstellen, dass der von Euch vorgesehen Platz dafür geeignet ist. Der wichtigste Faktor ist die Ausrichtung. Idealerweise sollte eine Mini-Solar nach Süden ausgerichtet sein, um das meiste Sonnenlicht einzufangen. Aber auch eine West- oder Ost-Ausrichtung kann funktionieren, wenn genügend Sonne erreicht wird. Gerade die besondere Zellenarchitektur von Dünnschicht-Panels, wie die von Wattmeister, erlauben auch gute Erträge, wenn das Modul nicht nach Süden ausgerichtet ist. Ebenso wichtig ist die Größe. Viele Balkonkraftwerke benötigen eine größere Fläche für die Installation der Solarmodule. Wattmeister-Module hingegen sind mit 90 mal 105 Zentimetern sehr kompakt und passen somit schon an sehr kleine Balustraden.

2. Die Leistung des Balkonkraftwerks

Die Leistung eines Balkonkraftwerks wird in Watt Peak (Wp) gemessen und gibt an, wie viel Energie das System unter idealen Bedingungen erzeugen kann. Je größer die Leistung, desto mehr Strom könnt ihr produzieren. Allerdings muss die Leistung auch mit der Größe Eures Balkons und den rechtlichen Vorgaben in Einklang stehen. Informiert euch daher über etwaige Einschränkungen oder Richtlinien für Balkonkraftwerke in Eurer Region. In Deutschland liegt die noch aktuelle Grenze bei 600 Watt Einspeiseleistung. Das wird sich ab dem 01.01.2023 etwas ändern und eine Bagatellgrenze von bis zu 800 Watt wird erlaubt sein.

3. Qualität und Zertifizierungen

Balkonkraftwerke sind gleichzeitig sowohl Anlagen, die Strom erzeugen, wie auch am Hausnetz angeschlossen sind. Das setzt voraus, dass alle Komponenten geprüft und zertifiziert sein müssen. Besonders wichtig ist der Aspekt der Gewährleistung. Wattmeister z. B. bietet 25 Jahre Leistungsgarantie >80% auf die Panels. Üblicherweise sollte ein Balkonkraftwerke ohne Problem auch solange laufen können.

4. Installation und Montage

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Installation des Balkonkraftwerks. Die meisten Balkonkraftwerke kommen mit einem Standardsatz an Metallstreben, die selbst erstmal angebracht werden müssen. Dabei sollten alle notwendigen Informationen und Anleitungen vom Hersteller enthalten sein. Bei Wattmeister sind die Mini-Solaranlagen mit einem Stützbügel und entsprechenden Haken vormontiert. Ihr benötigt hierfür nicht einmal Werkzeug, um das Balkonkraftwerk anzubringen.

5. Eigenverbrauch und Einspeisung

Überlegt Euch, wie ihr den erzeugten Strom nutzen möchtet. Einige Balkonkraftwerke ermöglichen den direkten Eigenverbrauch, während andere den Überschuss in das öffentliche Stromnetz einspeisen. Da es für Balkonkraftwerke vereinfachte Regeln gibt und sich eine Verrechnung der eingespeisten Energie nicht lohnt, ist eine sogenannte Einspeisvergütung nicht vorgesehen.

6. Kosten und Amortisation

Ein Balkonkraftwerk ist eine Investition, die sich mittelfristig auszahlen kann. Bereits nach wenigen Jahren haben sich in der Regel die Anschaffungskosten einer Balkonsolar wieder selbst erwirtschaftet. Danach produziert eine Mini-Solar im Grunde bare Geld. Bedenkt auch die Umweltaspekte und die positiven Auswirkungen auf Eure Stromrechnung.

Der Kauf eines Balkonkraftwerks kann eine großartige Möglichkeit sein, um umweltfreundlichen Strom zu erzeugen und Euren ökologischen Fußabdruck zu reduzieren. Beachtet jedoch die Ausrichtung und Größe Eures Balkons, informiert Euch über rechtliche Vorgaben, Qualität und Zertifizierungen der Produkte, sowie über Installation und Nutzungsoptionen. Mit diesen Informationen seid ihr bestens gerüstet, um die Sonnenenergie optimal zu nutzen und Euren eigenen Beitrag zur Energiewende zu leisten.

Viel Erfolg beim Sonnenzapfen! ??